kleines Baseball-ABC

A

at bat

Der Schlagmann (Batter) ist „am Schlag“, wenn er die Batter’s Box an Homeplate betritt.

 

 

B

ball

Wurfversuch des Pitchers, bei dem Ball nicht durch die Strike-Zone ging

 

 

base

Male oder Laufmale, die im Angriff angelaufen werden müssen

 

 

base hit

Schlag das Batters, mit dem er eine Base erreichen kann

 

 

base on balls

Der Batter darf die 1. Base einnehmen, wenn der Catcher vier „Balls“ geworfen hat. Der geläufige Begriff ist auch „Walk“.

 

 

bat

Baseballschläger

 

 

batter

Schlagmann des angreifenden Teams

 

 

batter’s box

Begrenzter Schlagraum rechts und links der Homeplate, in der sich der Batter beim Schlagen mit beiden Beinen befinden muss

 

 

batting order

 

Die Batting-Order legt die Reihenfolge der zum Schlag antretenden Batter fest.

 

 

bunt

Beim Bunt schlägt der Batter den geworfenen Ball nicht, sondern lässt ihn so (regulär) „abtropfen“, dass er im Infield liegen bleibt.

 

 

C

catch

Ein von einem verteidigenden Spieler gefangener Ball

 

 

catcher

Spieler des verteidigenden Teams, der hinter der Homeplate positioniert ist

 

 

count

 

Anzahl der Balls und Strikes im „Duell“ zwischen Pitcher und Batter, bei denen die Balls zuerst aufgeführt werden. Man spricht von einem „full count“, wenn 3 Balls und 2 Strikes zu verzeichnen sind.

 

 

D

defense

Das verteidigende Team, das aus neun Spielern, die vor dem „Play Ball“ einer festen Position zugeordnet werden, besteht

 

 

double

Hit eines Batters, der es ihm ermöglicht, die zweite Base zu erreichen

 

 

double play

Spielzug des verteidigenden Teams, bei dem zwei angreifende Spieler „aus“ gemacht werden

 

 

dugout

Bereich, in dem sich die gerade nicht unmittelbar am Spiel beteiligten Spieler aufhalten (vergleichbar mit einer Reservebank)

 

 

E

error

Fehler eines Spielers des verteidigenden Teams, der zumeist dazu führt, dass ein angreifender Spieler, der eigentlich „aus“ gemacht worden wäre, nun an einer Base „safe“ ist

 

 

F

fair territory

 

Spielfeld, das seinen Ausgangspunkt an der Homeplate hat und im 90-Grad-Winkel über die erste und dritte Base verläuft

 

 

fielder

Spieler des verteidigenden Teams, wobei zwischen Infielder und Outfielder unterschieden wird

 

 

foul ball

Ein vom Batter ins „Foul Territory” geschlagener Ball

 

 

foul territory

 

Fläche außerhalb des „fair territory“, die unter Umständen bespielt werden kann

 

 

G

grounder

 

Vom Batter geschlagener Ball, der auf seinem Weg den Boden berührt hat

 

 

H

homeplate

Base (auch Homebase); Ausgangs- und Endpunkt für das angreifende Team

 

 

homerun

Schlag eines Batters, der über die hintere Spielfeldbegrenzung fliegt ohne vorher den Boden zu berühren. Ein sicherer Run für das angreifende Team.

 

 

I

infield

Der innere Bereich des Spielfeldes, der durch die Bases begrenzt wird.

 

 

inning

Einer der Spielabschnitte, in die ein Baseballspiel eingeteilt ist. Ein Inning unterteilt sich in zwei Halbinnings, bei denen erst ein Team und dann (im zweiten Halbinning) das andere Team im Angriff ist. Ein Halbinning ist beendet, wenn drei Spieler des angreifenden Teams „out“ sind.

 

 

L

lineup

Die Aufstellung des Teams, in der die Positionen der einzelnen Spieler und die Schlagreihenfolge festgelegt werden

 

 

M

mound

Runder Hügel in der Mitte des Infieldes, auf dem der Pitcher seine Position beim Wurf hat (daher auch „pitcher’s mound“)

 

 

O

offense

Das angreifende Team, das am Schlag ist

 

 

outfield

Bereich des bespielbaren Feldes außerhalb des Infieldes

 

 

P

pitch

Wurf des Pitchers zum Catcher

 

 

pitcher

Spieler des verteidigenden Teams, der den Ball durch Wurf zum Catcher ins Spiel bringt

 

 

play ball

Ausruf des Umpires zu Beginn des Spiels oder bei einer Fortsetzung nach Unterbrechung

 

 

R

run

Ein beim Baseball erzielter Punkt, bei dem der Runner alle Bases – zuletzt die Homeplate – erreicht bzw. berührt hat

 

 

rundown

Versuch des verteidigenden Teams, einen Runner „out“ zu machen, der sich zwischen zwei Bases befindet und von zwei oder mehr Verteidigern „umzingelt“ wird. Der Runner muss hierbei mit dem Ball berührt werden.

 

 

runner

Spieler des angreifenden Teams, der auch als Base-Runner bezeichnet wird, sobald er eine Base erreicht


S

safe

Wenn der Umpire einen Runner „safe“ gibt, ist der Runner beispielsweise vor dem Ball auf die Base gelangt. Er ist „sicher" und darf auf der Base bleiben.

 

 

score

Momentaner Spielstand oder das Endergebnis eines Spiels. Das Ergebnis wird in Runs angegeben.

 

 

strike

Ein vom Pitcher geworfener Ball, der durch die Strike-Zone fliegt ohne vom Batter geschlagen/getroffen worden zu sein. Ein Ball, der nicht die Strike-Zone trifft und bei dem der Batter dennoch einen erfolglosen Schlagversuch unternimmt, gilt auch als Strike.

 

 

strike-zone

Virtueller Bereich oberhalb der Homeplate, der vertikal von den Außenkanten der Homeplate begrenzt wird. Die horizontale Begrenzung bilden Knie und die Mitte des Oberkörpers des Batters.

 

 

strike-out

Out“ des Batters, bei dem der Pitcher drei Würfe in die Strike-Zone bringen konnte bzw. bei dem der Batter den Ball nicht geschlagen oder getroffen hat.

 

U

umpire

Schiedsrichter