FAQ

Hier finden sich Antworten auf eine Auswahl von Fragen, die im Zusammenhang mit Baseball oder unseren AGs bestehen könnten. Sollten dennoch Fragen offen sein, steht Ihnen auch der Leiter unserer AGs, Herr Pfeiffer, für Antworten gern zur Verfügung. Sie können uns aber auch unter "taunus-eagles@web.de" eine E-Mail zukommen lassen bzw. hier für das Kontaktformular nutzen.


Was wird für die Teilnahme an der AG benötigt?

Es wird lediglich Sportbekleidung benötigt. Eine lange Hose ist von Vorteil, da Teile des Spielfeldes mit Sand bzw. Schotter belegt und die Beine somit geschützt sind. Sinnvoll ist sicherlich auch eine Kopfbedeckung, die - wie sollte es anders sein - gern in einem Baseballcap bestehen darf. Da das Training im Herbst/Winter in die Halle verlegt wird, werden hierfür Hallenschuhe benötigt.

Ein Baseballhandschuh oder ein Baseballschläger muss nicht eigens für die AG beschafft werden. Handschuh und Schläger werden leihweise durch die Mahlow Eagles zur Verfügung gestellt.

Sollte dennoch die Anschaffung eigener Spielutensilien geplant sein, empfiehlt es sich, diesbezügliche Empfehlungen der Trainer einzuholen.


Was kostet die Teilnahme an der AG?

Die Teilnahme an der T-Ball- und der Baseball-AG ist kostenlos.


Wo ist der Unterschied zwischen der T-Ball- und der Baseball-AG?

T-Ball ist eine Vorform von Baseball und soll Kinder an diesen Sport heranführen. Der Ball wird hierbei nicht durch einen Wurf des verteidigenden Teams ins Spiel gebracht, sondern vom "Tee" abgeschlagen, um den Kindern die Schlagbewegung nahezubringen und ihnen das erfolgreiche Schlagen des Balles zu vereinfachen. Das weitere Spielprinzip und Reglement entspricht weitestgehend dem des herkömmlichen Baseballs. Die T-Ball-AG wird für die Klassen 1 - 3 angeboten.

In den Klassen 4 - 6 gehören die Kinder zwar grundsätzlich zur Baseball-AG, jedoch orientiert sich insbesondere bei Neueinsteigern das Grundlagentraining am Training der T-Baller, damit auch die älteren Schülerinnen und Schüler an diesen Sport herangeführt werden und den grundsätzlichen Umgang mit den Spielgeräten erlernen können.


Kann man sich vor der Anmeldung zur AG ersteinmal ein Training oder Spiel ansehen?

Sehr gern. Die Trainingszeiten und -orte der AGs sind hier einsehbar.

Auch bei den Spielen der Mahlow Eagles sind Zuschauer stets willkommen. Die Spieltermine können der Homepage der Mahlow Eagles (www.mahlow-eagles.de) oder der Seite des Baseball- und Softballverbandes Berlin-Brandenburg (www.bsvbb.de/gamecenter) entnommen werden.


Muss man an zwei Tagen in der Woche zum AG-Training?

Es genügt die Teilnahme an einem der beiden Tage, um die Vorgaben der Schule zu erfüllen. Wer möchte, darf aber sehr gern an beiden Trainingstagen dabei sein.


Werden auch "richtige" Spiele gegen andere Baseball-Teams ausgetragen?

Sofern es die Terminplanungen ermöglichen und die Kinder bereits eine gewisse Sicherheit im Spiel besitzen, werden im Laufe der Saison Testspiele gegen andere Nachwuchsteams ausgetragen, um auch den Kindern der AGs Spielpraxis zu verschaffen.

Eine Teilnahme am Liga-Spielbetrieb ist für Kinder der AGs leider nicht möglich, da hierfür eine Anmeldung beim Verband notwendig ist und dies wiederum die Mitgliedschaft in einem Verein voraussetzt.

 

Sofern genügend Anmeldungen für die Baseball-AG vorliegen, streben wir die Meldung der Taunus Eagles als Schüler-Team der Grundschule im Taunusviertel für die "Baseball-Winterliga Berlin-Brandenburg" mit einem Spieltag je Monat zwischen November und März an, um den Kindern eine weitere Möglichkeiten zu bieten, ihr Können im Spiel gegen andere Teams zu zeigen.


Ist Baseball gefährlich?

Wie jede andere Sportart auch, birgt auch Baseball ein gewisses Verletzungsrisiko, dem vor allem durch Schutzausrüstung und durch geübten Umgang mit dem Spielgerät begegnet werden kann. Gerade im T-Ball-Bereich finden Bälle Verwendung, die deutlich weicher als die in höheren Altersklassen genutzten sind.

 

Da Baseball ein nahezu kontaktloses Spiel ist, treten Verletzungen, die auf eine direkte körperliche Einwirkung des Gegners zurückzuführen und in anderen (Ball-)Sportarten oft zu sehen sind (z. B. Grätsche in die Beine des Gegners beim Fußball oder Zusammenprall am Kreis beim Handball), nicht bzw. nicht in der entsprechenden Häufigkeit oder Intensität auf.

 

Soweit im Verwenden von Baseballschlägern eine Verletzungsgefahr zu sehen ist, kann diese durch Sensibilisierung der Kinder und Vermittlung des Umganges mit den Trainingsgeräten ebenfalls umgangen werden. Erfahrungen zeigen, dass bereits Kinder im Alter von 5 Jahren durchaus in der Lage sind, Baseballschläger sachgerecht zu benutzen und auch mit anderen Trainings- und Spielgeräten sorgsam umzugehen.

 

In der Summe ist Baseball keinesfalls "gefährlicher" oder verletzungsintensiver als andere Sportarten.


Ist Baseball für die Kinder nicht zu kompliziert?

Viele Kinder kennen das Grundprinzip von Baseball bereits, wenn sie in der Schule oder andernorts schon Brennball gespielt haben. Beide Spielformen sind miteinander verwandt. Bereits im T-Ball-Bereich werden die Kinder spielerisch an einfache Spielzüge der Verteidigung herangeführt und diese von den Kindern erfahrungsgemäß auch schnell verinnerlicht. Wohin ein gefangener Ball in der Defensive zu werfen ist, welchen Gegner ich auf welchem Wege "aus" machen kann oder wann ich in der Offensive loslaufen muß, ist permanenter Bestandteil von Trainingsspielen und macht die Kinder erstaunlich schnell mit den Spielprinzipien vertraut.

Auch das Reglement stellt die Kinder selten vor große Probleme, da es im Liga-Spielbetrieb an die jeweiligen Altersgruppen angepasst und daher im T-Ball-Bereich auch einfacher gehalten ist.


Weshalb finden die AGs nicht in der Halle der GS im Taunusviertel statt?

Hallenzeiten sind knapp bemessen. Dies gilt insbesondere für eine Schule mit Sportbetonung. Daher war es bisher leider nicht möglich, die T-Ball- und Baseball-AG bei der Vergabe der Belegungszeiten für die Schulsporthalle zu berücksichtigen. Die Trainingsorte in Blankenfelde-Mahlow sind allerdings schneller erreicht, als man zunächst vermutet. Von der GS im Taunusviertel aus sind der Natursportpark Blankenfelde mit dem "Mahlow Eagles Ballpark" mit dem Pkw in ca. 17 Minuten und die im Winter genutzten Sporthallen sogar noch etwas schneller erreichbar.